Alkylatbenzin – was ist das?

Was ist Alkylatbenzin überhaupt?

Der Prozess bei dem Dämpfe oder Gas bei der Erdölraffination entsteht, nennt man Alkylierung. Der sensationelle Vorteil des Sonderkraftstoffs ist, dass er 99 % reiner ist, als herkömmliches Benzin. Der Gehalt schädlicher aromatischer Kohlenwasserstoffe wie Benzol und Polyaromaten (PAH) liegt nahezu bei Null.
Der Unterschied ist sogar mit freiem Auge leicht zu erkennen:
Der mit Alkylatbenzin betriebene Motor ist wesentlich sauberer: herkömmliches Benzin hinterlässt wesentlich mehr Ruß und Ablagerungen.

Die Entwicklung dieses innovativen Kraftstoffs wurde von dem Wunsch angetrieben, für Waldarbeiter, die besonders an den schädlichen Abgasen von Motorsägen litten, eine gesündere Arbeitsumgebung zu schaffen. Dass die Arbeitsgeräte mit dem Benzin sofort anspringen und leichter zu warten und zu reinigen sind, ist ein weiteres großes Plus.
Nicht nur in der Forstwirtschaft gewinnt Alkylatbenzin als bessere Alternative die Vorherrschaft: auch im professionellen Motorsport, maritimen Anwendungen, in Kommunen, Vereinen und überall dort, wo Menschen in engem Kontakt mit ihren Arbeitsgeräten hantieren.

Die Vorteile für Umwelt und Mensch liegen auf der Hand. Alkylatbenzin verbrennt sauberer und hinterlässt dadurch weniger Schadstoffe in der Luft. Davon profitiert die Gesundheit der Arbeiter und die Maschinen, deren Motoren sauberer bleiben. Das Produkt kann bis zu 5 Jahren rückstandsfrei gelagert werden, ein Vorteil der dem Konsumenten und der Nachhaltigkeit dient.

Forstarbeiter 30-40 Jahre alt mit orangem Helm unter den Arm geklemmt lächelt in die Kamera. Er trägt grünes in kurzärmeliges T-Shirt und grüne Arbeitshose in grüner Landschaft

Wussten Sie?

Alkylat-Benzin ist nahezu vollständig frei von gefährlichen Verbindungen, wie z.B. Benzol und anderen aromatischen Kohlenwasserstoffen, das Benzin verbrennt sauber und rußfrei, wodurch es gesünder für den Menschen und besser für die Umwelt ist.

Alkylatbenzine können viel länger als Normalbenzin gelagert werden. Es behält seine Eigenschaften für bis zu 5 Jahre und eliminiert die Notwendigkeit, Kraftstofftanks über den Winter abzulassen.

Alkylat-Benzin ist eines der saubersten Erdölprodukte, das hergestellt werden kann. Es besteht aus bis zu 10 unterschiedlichen Komponenten, während Normalbenzin 350 unterschiedliche Komponenten enthalten kann. Das Zweitaktöl in Gulf Pro 2 ist komplett synthetisch, mit bis zu 60 % erneuerbaren Bestandteilen. Es ist biologisch abbaubar und frei von Asche und Lösungsmitteln.

Korrisionsschutz, optimaler Verschleißschutz bei allen Motorgeschwindigkeiten und -temperaturen. Sonderkraftstoffe verbrennen besonders sauber, wodurch die Wartungsanforderungen verringert werden und die Zuverlässigkeit erhöht wird.

Alkylatbenzin in der Anwendung

Powerfuel und ökologisch

Neben privater Anwendungen in der Grünpflege oder im Hobbysport ist Alkylatbenzin vorallem für den beruflichen Gebrauch die bessere und gesündere Wahl.

Beim Einsatz handgeführter Arbeitsmittel mit benzinbetriebenem Zweitaktmotor ist der Ersatz von Tankstellenbenzin durch Alkylatbenzin (Gerätebenzin) gesetzlich vorgeschrieben. Schon allein deshalb ist der Sonderkraftstoff für die Materialbeschaffung von Kommunen und öffentlichen Einrichtungen unverzichtbar.

Nach oben scrollen